Stoßwellentherapie

Was sind Stoßwellen?

Stoßwellen sind energiereiche, hörbare Schallwellen. Die Stoßwellentherapie wird als Schmerztherapie sehr erfolgreich eingesetzt. Diese Methode ist nicht nur entzündungshemmend, sondern kann auch abgelagerten Kalk in Gelenken und Sehnen auflösen.

Wie wirkt die Stoßwellentherapie?

Durch die Einwirkung der Stoßwellen wird das therapierte Gewebe gereizt. Dadurch kommt es zur Ausschüttung entzündungshemmender Botenstoffe, die chronisch entzündlich Veränderungen inaktivieren und so eine langfristige Schmerzfreiheit gewährleisten.

Wann wird die Stoßwellentherapie angewendet?

  • Bei Kalkschulter – durch Verkalkung verursachte Entzündung der Schulter
  • Bei Tennisellbogen – Reizungen bzw. Entzündungen der Sehnenansätze am Ellbogen
  • Bei Fersensporn – meist chronische Entzündung am Fersenbein
  • Bei Patellaspitzensyndrom – schmerzhafte Entzündung an der Kniescheibenspitze
  • Bei Achillodynie – entzündliche Veränderung der Achillessehne
  • Bei anderen Sehnenansatzerkrankungen
Zurück zur Übersicht
adminorthoTherapieform: Stosswellentherapie